Kinder hatten Spaß mit lustigen Nonnen


Die Velburger Johannes-Schwestern boten ein kurzweiliges Wochenende an, das bei den Jugendlichen viel Anklang fand.

VELBURG. Mit der Übergabe der Bildungs- und Begegnungsstätte Haus Betanien von den Heilig-Kreuz-Schwestern an die Johannes-Schwestern im Sommer vergangenen Jahres hat sich nicht nur der Träger geändert, sondern auch die Konzeption.

So haben die neuen Betreiberinnen auch eigene Angebote im Programm. Eines davon ist das „Wochenende für Kinder“, das nun zum ersten Mal statt- und großen Anklang gefunden hat.

Abwechslungsreiches Wochenende

Dass ein Wochenende bei Ordensschwestern ganz interessant und abwechslungsreich sein kann, erlebten 21 Jungen und Mädchen.

Und wer geglaubt hatte, man müsse hier bei den Nonnen nur still herumsitzen und andauernd beten, der wurde gleich zweimal eines Besseren belehrt. Über allen Aktivitäten stand die „Gemeinschaft“. Und dann natürlich auch, „der gemeinsame Spaß und die Freude miteinander“, sagt Schwester Clarissa. Und weil das Wetter so schön mitspielte, geschah dieses „Miteinander“ die meiste Zeit im Freien.

Die Gegend um Velburg bot hierzu auch reichlich Gelegenheiten an. Dies ging schon mit der Kennenlern-Runde bei der Wanderung auf die Burg los.

Und auch bei den Aktionsgruppen nutzte man den großen Garten des Schwesternhauses, wo seit September vergangenen Jahres Schwester Verena, Schwester Isaak, Schwester Clarissa und Schwester Veronika als neue Velburger Ordensgemeinschaft ihr Zuhause haben.

Tiefgang bekam das Beisammensein, als man sich zum Thema „Verzeihung“ gemeinsam den Film „Spuren im Schnee“ anschaute.

Als Thema des kurzweiligen Wochenendes hatten die Schwestern „Herz Jesu“ vorgegeben, wohl auch deshalb, weil man zum Abschluss der gemeinsamen Tage den Gottesdienst auf dem Herz-Jesu-Berg anlässlich des Velburger Herz-Jesu-Festes wiederum im Freien mitfeierte.

Und als es dann zum Abschluss darum ging, das Erlebte noch einmal im Beisein der Eltern, welche die Kinder abholten, Revue passieren zu lassen, gab es nur positive Resonanzen.

Viel Spaß gehabt

„Ich hätte gar nicht gedacht, dass die Schwestern so lustig sein können und so viel Spaß haben“, war da nicht nur einmal zu hören. Und, dass man gerne wieder einmal zu so einem „Wochenende für Kinder“ ins Haus Betanien der Schwestern kommen möchte.

Besondere Dankesworte galten Silvia Dischner, Alina Schmaußer, Lisa Maget, Daniel Fry und Maximilian Dürr, die als Gruppenleiter die Schwestern bei diesem Wochenende mit den Kindern unterstützten und ebenfalls begeistert waren.

#WochenendefürKids

34 Ansichten

© Die Apostolischen Schwestern vom heiligen Johannes. Haus Betanien. Burgstraße, 18. 92355 Velburg. 09182/1684. hljvelburg@gmail.com 
Impressum